Wo und wie kann ich die Virtuelle Kunsthalle erleben?

Wir bieten regelmäßig Veranstaltungen an, in denen der aktuelle Prototyp unserer Virtuellen Kunsthalle mit VR-Headsets ausprobiert werden kann.
Kommt vorbei und erprobt mit uns ein neues Museumserlebnis.

In der Kunsthalle Bielefeld

Let’s get real: Virtual Reality in der Kunsthalle

im Eintritt inbegriffen
Treffpunkt: Werkinsel in der Ausstellung

Termine:

Mi, 10.7.24
18:00-20:00

Di, 10.9.24
16:30-18:00

Fr, 20.9.24 (Weltkindertag)
15:00-18:00

 

Außer Haus

Kunsthalle zu Gast bei der Offenen Runde im Marta Herford

Let’s get real: Virtual Reality trifft Kunstmuseum. Nadine Kleinken erforscht an der Kunsthalle die Möglichkeiten der VR-Technik. Mit einem VR-Headset kann man ausprobieren, wie es sich anfühlt, mit und in VR kreativ zu werden.

Eintritt frei
Treffpunkt: Eingangsbereich Marta Herford

Termin:

So 1.9. 14:00–16:30

Bei der Weiterentwicklung

Ein Ziel der Virtuellen Kunsthalle ist es, unsere Sammlung einfacher und breiter zugänglich zu machen und dabei über die VR-Technik neue Zugänge zur Kunst zu öffnen, die sich an den Bedürfnissen der Nutzer*innen orientieren. Seit März 2024 treffen wir uns deshalb monatlich mit einer Gruppe aus Interessierten, die wir bei unseren ,Let’s get real‘-Veranstaltungen kennengelernt haben. Wir verbessern gemeinsam Bestehendes und entwickeln neue Idee. So werden wir zusammen die nächste virtuelle Ausstellung gestalten und unseren Prototypen auf ein neues Level bringen. Für unsere Treffen sind keine Vorkenntnisse nötig. Wir wollen ein Museum für Viele sein und sind deshalb allgemein daran interessiert, was die Bilder unserer Museumssammlung mit der Lebenswirklichkeit verschiedener Menschen zu tun haben.

Du hast Interesse mitzumachen? Dann melde dich gerne bei uns.

Gallerie

Zwei junge weiße Frauen. Eine steht vorne rechts und hat ein VR-Headset auf dem Kopf und die Controller in den Händen. Die zweite Frau sitzt links weiter hinten an einem niedrigen Tisch. Sie nutzt Maus und Tastatur und schaut auf einen großen Bildschirm an der Wand im Hintergrund.
Die Virtuelle Kunsthalle kann sowohl mit dem VR-Headset als auch in 2D über einen Internetbrowser betreten werden. Foto: Kunsthalle Bielefeld
Screenshot eines digitalen Raums. An der Wand links sind bunte Muster aus Kreisen und Linien zu sehen. Eines dieser Muster schwebt auch rechts in einer schwarz gestrichenen Raumecke. In der Mitte schwebt eine Kamera.
Screenshot aus dem ersten Prototypen, 2023, Foto: Kunsthalle Bielefeld
Vier Personen verschiedenen Alters und Hautfarbe, stehend und auf Hockern sitzend, tragen Virtual Reality Headsets. An der Wand hinter ihnen sieht man, welche Computeranwendung sie gerade testen.
Virtuelle Kunsthalle im Test, Internationaler Museumstag 2023, Foto: Kunsthalle Bielefeld
Die Ecke eines virtuellen Raums mit dunklem Paketboden. Man kann durch ein Fenster einen Park mit Wasserbecken sehen. An der linken Wand hängt ein kleinformatiges Gemälde aus bunten Farbflächen, darunter drei schwarze Quadrate mit Musiknoten darauf.
In der ,Gemälde-Disco‘ der Virtuellen Kunsthalle können Nutzer*innen auswählen, welche Musik sie hören wollen, während sie ein Bild betrachten. Erster Prototyp 2023
Vor einem Bücherregal stehen zwei weiße Frauen. Die vordere trägt ein VR-Headset und gestikuliert mit ihren Händen, in denen sie Controller hält. Die hintere Frau scheint mit ihr zu reden und lächelt dabei.
Let’s get real bei den Bielefelder Nachtansichten, 27.04.2024
Blick in einen virtuellen Raum. An der Wand nahe vor dem Betrachter hängt ein schwarz-weißes Gemälde. Nur einzelne Farbflächen sind bunt. Vor dem Gemälde schweben bunte Farbflächen in der Luft.
Nutzer*innen können hier mit den Farben und Formen aus Werken selbst kreativ werden. Erster Prototyp 2023
Ein Raum unter einer Treppe mit schwarzem Mobiliar. Vorne steht eine niedrige Bank, dahinter zwei runde, niedrige Tische und Sitzwürfel. An der Wand lehnt ein großer Bildschirm und rechts daneben stehen zwei Flipcharts.
Im August 2023 bekam die Virtuelle Kunsthalle ihren eigenen Platz direkt in der Lobby. Foto: Kunsthalle Bielefeld
Blick von unten nach oben. Die Wände des Treppenhauses sind rötlich. Die grauen Treppen zwischen den zwei Etagen sind gerade, winden sich aber in ihrem Verlauf im Kreis nach oben.
Screenshot aus dem Treppenhaus der Virtuellen Kunsthalle, erster Prototyp 2023
Ein großes weißes Blatt auf einer Flipchart. Es ist mit Hand beschrieben. Oben steht groß Digitalisierung und darunter in Spalten und kleiner positive und negative Assoziationen zum Thema Digitalisierung.
Ergebnisse aus dem ersten Treffen, um gemeinsam mit Interessierten die Virtuelle Kunsthalle zu gestalten, 14.3.2024, Foto: Kunsthalle Bielefeld
Schräge Aufsicht auf einen großen weißen Tisch. Darauf liegen viele Ausgedruckte Bilder von Kunstwerken und Notizzettel. Auf den Bildern kleben beschriftete bunte Post Its.
Ergebnisse aus dem zweiten Treffen, um gemeinsam mit Interessierten die Virtuelle Kunsthalle zu gestalten, 16.4.2024, Foto: Kunsthalle Bielefeld